Azubiaustausch Wien

Am Montagmorgen trafen wir uns um 8:15 Uhr am Neustädter Bahnhof und machten uns mit dem Zug auf den Weg nach Wien. Angekommen gegen 13 Uhr am Hotel, räumten wir unsere Koffer in die Zimmer und trafen uns im Hotelgarten für eine kurze Absprache wie die Woche ablaufen wird.

 Am nächsten Morgen machten wir uns gegen 8 Uhr auf den Weg zur Ausbildungsabteilung der OMV, dort durften wir uns die Rückgewinnungsanlage, das Tanklager und das Ausbildungszentrum selbst anschauen. Faszinierend daran war die riesige Glasanlage die sie dort hatten. Am Nachmittag wurde der Tag in der OMV beendet.

 Mittwochmorgen, unser Tag begann um 8:30 Uhr. Auf dem Weg nach Schwechat in die Raffinerie. Zuerst wurde uns über das Reoilverfahren erzählt, aus Plastikverpackungen wieder Rohöl machen, eine verdammt coole Idee! Danach wurden wir in 2 Gruppen geteilt, eine Gruppe durfte mit einer Virtual Reality Brille an einem Simulator arbeiten, dort durften wir uns in eine individuell erstellte Anlage begeben und Pumpen starten oder uns eine Kolonne ansehen. Die zweite Gruppe begab sich zur Reoilanlage und konnte so hautnah das Verfahren beobachten.

 Der vorletzte Tag. 9:15 Uhr. Treffpunkt vorm Hotel. Gemeinsam ging es zum technischen Museum von Wien. Eine kurze Vorführung über die Hochspannung und einen allgemeinen Rundgang durch das Museum durften wir uns ansehen.

 Der letzte Tag. Leider war heute schon wieder die Abreise fällig. Entspannt packten wir unsere Koffer und machten uns auf den Weg zum Zug nach Hause.

Viele Grüße

Eure Steffi

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*