Feuerwehrausbildung mal anders…

Hallo zusammen,

wir möchten uns kurz vorstellen, wir sind Alexandra und Tim,  die Azubi’s vom 1.Lehrjahr im Ausbildungsberuf „Werkfeuerwehrmann/-frau“.

Wir befinden uns gerade in der Metallgrundausbildung bei der Firma Audi. Die Audi-Azubi’s vom ersten Lehrjahr, haben wir zu Beginn des zweiwöchigen Berufsschulblocks in Freising kennen gelernt und gleich neue Freundschaften geschlossen. Wir waren sehr gespannt, was „Neues“ auf uns zukommen wird.

Während der neun wöchigen Metallausbildung bei der Firma Audi, lernten wir die verschiedenen Bearbeitungsweisen von Metallen, wie z.B. Stahl, Aluminium und Kupfer kennen. Unsere Ausbildung umfasste auch den Umgang mit verschieden Körnungen von Feilen, Metallsägen,   sowie das Bohren und Senken an Standbohrmaschinen und den Umgang mit hydraulischen Maschinen.

Mit einem zweiwöchigen Schweißkurs setzten wir unsere Ausbildung fort. Angefangen mit dem MAG-Schweißen über E-Schweißen (Elektroden-Schweißen), Brennschneiden, bedienen eines Winkelschleifers und Löten (Hart,-Weichlöten) mit einem Acetylenbrenner.

Jeder von uns Azubi‘s, hat bei den jeweiligen Materialien, sein Stärken und Schwächen gefunden. Wenn es bei dem Einen oder anderen Mal nicht so richtig funktionierte, standen uns die Trainer der Audi mit Rat und Tat zur Seite um das Problem zu beheben.

Diese neun Wochen waren für uns immer wieder aufs Neue spannend, lehrreich und wir hatten eine Menge Spaß.

Unser Fazit bis jetzt: „Eine sehr spannende und lehrreiche Ausbildungszeit“

Bis bald,

die zwei Werkfeuerwehr Azubis

Alexandra und Tim

P.S. auf dem Titelbild ist ein Dachfirst, geschweißtes T-Stück, U-Stahl und ein Türschließer zu sehen.

Und damit ihr von Tim auch schon mal ein Bild vor Augen habt, hier ein Bild von ihm:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*