JobTotal in Ingolstadt

Als ich am Freitagmorgen aufstand, war ich schon gespannt auf meine erste Berufsinfomesse die auf mich zukam.

Aufgeteilt in zwei Schichten, begann die erste Schicht auf der Ingolstädter Berufsmesse JobTotal bereits um 07:30 Uhr mit dem Aufbau unseres Messestands.

Problemlos war der Stand innerhalb von 20 Minuten aufgebaut und unsere Gruppe war startklar.

Im Anschluss kümmerte sich unser Team um die Geschenketüten, welche alle wichtigen Informationen zu Praktikas und einer Ausbildung zum/r Chemikant/in oder auch zum/r Werkfeuerwehrmann/frau beinhalteten. Die erste Schicht machte noch ein Gruppenfoto, bevor die ersten Schüler die Saturnarena betraten. Nach wenigen Minuten war bereits eine Vielzahl an Schülern interessiert an unserem Bayernoil-Stand und wir konnten unser Wissen und unsere Erfahrungen weitergeben.  Die erste Schicht endete um 12:30 Uhr, womit die zweite Schicht begann.

Motiviert ergriffen wir die Initiative, die Schüler frei anzusprechen und Ihr Interesse über unseren Betrieb zu wecken. Währenddessen konnten wir noch andere Messestände ansehen, sowie Kugelschreiber und andere Werbegeschenke sammeln.

Es war ein besonderes Gefühl es auch einmal von der anderen Perspektive zu betrachten – dort zu stehen als Azubi, anstatt als jobsuchender Schüler.

Man konnte sich gut in die Interessenten einfühlen, da man selbst vor kurzer Zeit noch auf Ausbildungssuche war.

Auch der Spaß kam nicht zu kurz – am Ende gingen wir gemeinsam zum Stand der AOK, um ein Gruppenfoto schießen zu lassen. (Dieses Bild wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten 🙂 )

Um 17:30 Uhr war es dann geschafft und wir fuhren mit unserem Azubi-Bus wieder zurück.

Abrundend kann man sagen, dass es eine neue Erfahrung ist, bei der ich zwar erst aufgeregt war, jedoch im Laufe der Zeit merkte, dass es doch gar nicht so schlimm ist. Man konnte nicht nur anderen weiterhelfen, sondern man  konnte auch selbst noch viel dazu lernen.

Viele Grüße

Euer Lukas

Ein Kommentar zu “JobTotal in Ingolstadt

Schreibe einen Kommentar zu Helga Neitzert Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*