Bella Italia – Teil 2

Nach einem interessanten Tag bei der TAL ging es für uns am Dienstag weiter nach Caorle… die Fahrt dauerte leider viel länger als geplant – trotzdem kamen wir gutgelaunt an. Nach einer Auffrischung der vorbereiteten Fragen für Eni und einer kurzen stichpunktartigen Zusammenschrift der TAL ging es für uns Azubis an den Strand.. dort genossen wir die Sonne und verbrachten gemeinsam den Abend beim 4 Gänge Menü des Hotels (am besten war der Büffelmozzarella —— nicht!).

Ausgeschlafen machten wir uns am Mittwoch auf den Weg nach Venedig, dort betreibt die Eni eine in 18 Monaten umgebaute Raffinerie. Anstatt von Erdöl werden hier  Palmöl, Sheaöl, Tierfett und altes Speiseöl eingesetzt. Aufgrund dessen nennt sie sich „Green Refinery“.

Nach einer ausführlichen und hoch interessanten Präsentation, in der wir mehr über die Firma selbst aber auch über den Prozess mit Erdöl und dessen Alternativen lernten, wurden wir mit einem kleinen Bus durch die Anlagen gefahren, um auch den Prozess praktisch zu sehen. Nach einem kleinen Stopp an dem Pier der Eni und einem Gruppenfoto, durften wir uns noch die Messwarte – das Herzstück der Raffinerie – anschauen.

Viele Grüße

Lena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*